• slide1.jpg
  • slide2.jpg
  • slide3.jpg
  • slide4.jpg
  • slide5.jpg

Aktuelle Termine

Mär
30

30.03.2017 18:00 - 23:00

120 Jahre MGV Ismaning

120 jahre gruppe-wz

Terminkalender

loader

70. Geburtstag von Erwin Wallner

17 01 28 Wallner 70 ONDer aktive 2. Bass Erwin Wallner hatte die Sänger des Männergesangvereines Ismaning anlässlich seines 70. Geburtstages zu einer Bustour mit Kesselfleischessen eingeladen. So fuhr man von Ismaning nach Massenhausen zum Gasthaus-Metzgerei Hepting.

Die Sänger intonierten dort zunächst den Sängerspruch „Wo der Isarwellen fließen“, danach sang man die Stücke „Es muss ein Sonntag g’wesen sein“ und „Hoamzua, grad hoam“.

Der erste Vorstand Franz Weisl bezeichnete in einer launigen Rede den in Mittenwald geborenen Jubilar als „Unseren Mann aus den Bergen“. Alle neun Geschwister und die 97-jährige Mutter seien noch am Leben. 1972 habe er seine Frau Annemarie geheiratet. Franz Weisl lobte vor allem die aktive handwerkliche Unterstützung von Erwin Wallner für den MGV. „Du bist eine Bereicherung für den ganzen Verein“, so Franz Weisl wörtlich.

Zum Abschluss des Auftritts wurde noch das “Bierlied“ angestimmt.
Im Anschluss wurde den Sängern in der Wurstküche stehend Kesselfleisch kredenzt. Es wurde musiziert und gesungen bevor man am späten Nachmittag die Heimreise antrat.

80. Geburtstag von Edgar Ihm

17 01 20 Ihm MuehleBei frostigen Außentemperaturen sang der Männergesangverein Ismaning seinem aktiven ersten Bass Edgar Ihm zum 80. Geburtstag, den dieser an Neujahr feierte, im Fackelschein ein Ständchen vor dessen Haus. Nach dem Sängerspruch „Wer nicht liebt Wein, Weib, Gesang“ wurden die Stücke „Caprifischer“, „Julischka“ sowie “Die zwölf Räuber“ angestimmt. Da seine Frau Karin an diesem Tag ihren Geburtstag beging, ergänzten die Sänger das Ständchen um den „Bajazzo“. Der zweite Vorstand Markus Neff ließ wichtige Stationen des Jubilars auf seinem Weg zum Gesangverein und sein Wirken im Chor Revue passieren.

Der Jubilar dankte den Sängern und stellte überrascht fest, dass dem Gesangverein auch der Geburtstag seiner Karin nicht entgangen und besonders im Ständchen berücksichtigt worden sei.

In der anschließenden Feier im Hotel Gasthof „Zur Mühle“ sang der Chor noch die Lieder „Weinland“ und „Es steht ein Fass in einem tiefen Keller“. Daneben streichelte Heinz Knauer immer wieder die Tasten des Klaviers und einzelne Sänger improvisierten noch mehrere Gesangsstücke und trugen so zu einem schönen Verlauf des Festes bei. So wurde ausgelassen bis in den frühen Morgen gefeiert. Der MGV Ismaning dankt dem Ehepaar Ihm ganz herzlich für die Einladung.

Ein schöner Abend in Aschheim

17 01 13 Aschheim MusikantenEinen schönen Abend verlebten die Sänger des Männergesangvereines Ismaning im Pfarrheim St. Peter und Paul in Aschheim.

Der MGV Aschheim hatte die Sänger aus Anlass des 120-jährigen Jubiläum im letzten Jahr zu selbstgebrautem Bier und Schweinebraten mit Salat eingeladen.
Im Verlaufe des Abends wurden mehrere Lieder frei von der Leber weg am Tisch gesungen und zahlreiche Musikanten ließen es sich nicht nehmen, die Anwesenden zu unterhalten.
Der MGV Ismaning dankt den Aschheimer Sängern herzlich für die Einladung zu diesem zünftigen und geselligen Abend, der Firma Vogel für die Überlassung des Busses und seinem aktiven zweiten Bass Dieter Eschbaumer für die gute Fahrt.

Generalversammlung 2017

Knapp 70 Mitglieder konnte der 1. Vorstand des MGV Ismaning, Franz Weisl, zur Generalversammlung in der „Mühle“ begrüßen. Insgesamt 28 aktive und passive Mitglieder wurden für langjährige Mitgliedschaft geehrt.

Für 50 Jahre Vereinszugehörigkeit  wurde Werner Schardt zum Ehrenmitglied ernannt, eine Ehrenurkunde für die 60-jährige Mitgliedschaft erhielten Franz Felsner, Michael Hartl, Peter Neumaier, Anton Reichlmair, Franz Riegler, Hans Soller, Max Sigl sen. und Franz Weisl sen.

Nachdem Otto Stangl das Jahresprotokoll in bewährter Form verlesen hatte, gab der 1. Vorstand Franz Weisl einen kurzen Bericht ab. Er sei mit seinen ersten beiden Jahren im Amt sehr zufrieden, man habe schwungvolle Lieder einstudieren können, das Interesse am Verein sei gut, die Auftritte seien erfolgreich und man habe sich in die Herzen der Zuhörer singen können,  was die Zugaberufe nach den Auftritten belegten. Auch sei das 120-jährige Jubiläum ein toller Erfolg gewesen.

Mit einer kleinen gerahmten und gestickten Fahne wurde Theo Sendlbeck aus seinem Amt als Notenwart, das er 30 Jahre bekleidete, verabschiedet.

Nachdem Kassier Andres Schweiger seinen Rechenschaftsbericht abgab, trug der 2. Schriftführer Hansjörg Heller die Anwesenheitsliste von 2016 vor: Bei den Proben waren im Durchschnitt gut  51 Sänger anwesend, wobei die Präsenz zwischen 39 und 60 Sängern variierte. Gegenüber dem Vorjahr habe es einen leichten Anstieg bei den Teilnahmen gegeben. Für die meisten Probenteilnahmen wurden Franz Weisl, Georg Schollweck, Michael Schmid (je 39 Teilnahmen), Franz Risinger (40 Teilnahmen) und als Spitzenreiter Otto Stangl und Francisco Handl Palmero, die mit 42 Teilnahmen keine Probe ausließen, mit  einer Flasche Wein ausgezeichnet.

Der 1. Bürgermeister, Dr. Alexander Greulich, der die anschließenden Neuwahlen leitete, bezeichnete den Männergesangverein als „Musikalische Visitenkarte für Ismaning“. Das 120-jährige Jubiläum habe gezeigt, wie man in Ismaning feiert.
Franz Weisl wurde als 1. Vorstand bestätigt, zum neuen 2. Vorstand wurde Markus Neff gewählt, da der bisherige 2. Vorstand Werner Landmann nicht mehr kandidierte. Als 1. Schriftführer bleibt Otto Stangl sowie der 2. Schriftführer Hansjörg Heller im Amt. Bestätigt wurden auch die beiden Kassiere Andreas Schweiger und Karl-Heinz Beck sowie die Revisoren Hans Berger und Roman Werly.
1. Notenwart bleibt Francisco Handl Palmero, der künftig von Peter Brigo als 2. Notenwart unterstützt wird. Die Fahnenabordnung setzt sich künftig aus Georg Schollweck (Fähnrich), Korbinian Zacherl und Andreas Bachinger zusammen. Als Beisitzer blieben Josef Zettl und Franz Risinger sowie Pressesprecher Hansjörg Heller im Amt.

17 01 07 Sendlbeck ON17 01 07 Ausschuss IR17 01 07 Jubilarehrung ON17 01 07 Stangl Palmero Probenrekord IR

Weihnachtsfeier 2016

16 12 17 Kleine Gruppe

Die traditionelle Weihnachtsfeier in der „Mühle“ wurde wieder von der Volksmusikgruppe „Soimbergmusi“ musikalisch umrahmt. Über 100 Teilnehmer, darunter den Ehrenvorstand, Michael Schmid, mehrere Ehrenmitglieder sowie die drei Ismaninger Bürgermeister Dr. Alexander Greulich (1. Bürgermeister), Josef Zettl (2. Bürgermeister) und Luise Stangl (3. Bürgermeisterin), konnte Franz Weisl begrüßen. Erwin Wallner trug das Gedicht über den nicht auffindbaren Christbaumständer vor, im Anschluss sangen die Kinder des aktiven zweiten Basses, Jürgen Zumbach, ein Ständchen. Die kleine Gruppe intonierte „Rudolph, the red nosed Reindeer“  und der große Chor den „Andachtsjodler“. Im Anschluss begann die traditionelle Versteigerung zum Wohle des Vereins unter der bewährten und engagiert-humorvollen Leitung von Hubert Zieglmeier. Der Männergesangverein Ismaning dankt allen Gönnern und aktiven Sängern für Geld- und Sachspenden, insbesondere Andreas Bachinger, dem Bauertheater Ismaning, der Metzgerei Beck, Edmund Bromm, Bettina und Gerd Dapperger, Anton Dasch, Josef Frey, den Katholischen Frauen Ismaning, der Konditorei Kraus, Emil König, Hagen Ludwig, Hotel-Gasthof Soller, der Familie Schmidramsl, der Volks- und Raiffeisenbank Ismaning, Elfriede Wimmer sowie Josef Zettl. Ein besonderer Dank gilt Erwin Wallner für das schöne Gedicht, der Wirtsfamilie Seidl und dem Versteigerer Hubert Ziegelmeier.

16 12 17 Versteigerung Weihnachtsfeier