• slide1.jpg
  • slide2.jpg
  • slide3.jpg
  • slide4.jpg
  • slide5.jpg

Aktuelle Termine

18 Jun
60 zigster SK
18.06.2019
20 Jun
Fronleichnam
20.06.2019
22 Jun
23 Jun

120 Jahre MGV Ismaning

120 jahre gruppe

Terminkalender

80. Geburtstag Georg Holzer

18 06 29 Georg Holzer 80Seinem langjährigen aktiven 1. Tenor Georg Holzer brachte der Männergesangverein Ismaning zum 80. Geburtstag im Vereinsgasthaus „Zur Mühle“ nach der wöchentlichen Probe ein Ständchen dar.

Nach einem Sängerspruch wurde das Stück „La Montanara“ intoniert. Der 1. Vorstand Franz Weisl würdigte den „Stimmführer des 1. Tenors“ mit den Worten: „Auf Dich ist Verlass, Erstens, dass Du da bist und zweitens, dass Du den Ton triffst, der zu hören sein sollte. Ein begnadeter Solosänger bist Du auch.“

Zum Abschluss erklang noch das Stück von der feurigen „Juliska“ aus Budapest.

90. Geburtstag Anton Reichlmair

18 06 07 Anton Reichlmair 90Seinem langjährigen aktiven 2. Tenor Anton Reichlmair brachte der Männergesangverein Ismaning zum 90. Geburtstag im Gut Keferloh ein Ständchen dar. Nach dem Sängerspruch „Rein wie Gold“ intonierte der Chor die Stücke „100 Jahre sollst Du leben“ und „Es muss ein Sonntag g’wesen sein“.

Im Anschluss würdigte der 1. Vorstand Franz Weisl den Jubilar für seine immer noch regelmäßige Teilnahme an den Gesangsproben. „Seit 1954 bist Du im Verein. Du bist immer gut aufgelegt und wenn es nachher Freibier und Erdnussen gibt, zieht es Dich gar nicht mehr nach Hause“, so Weisl wörtlich.

Als Ehrenpräsident der „Keferloher Freunde“ habe er sogar ein Buch über den Keferloher Markt geschrieben. „Warst immer scho a  Lausbua und bist es auch heute noch. Done, bleib wie Du bist und vor allem froh und gesund“, so Weisl abschließend.

Der Chor beschloss seinen Auftritt mit dem Stück „Chiantiwein“, intonierte jedoch zu späterer Stunde noch zu Ehren der anwesenden Damen den „Bajazzo“.

Der Jubilar dankte dem Verein für den gelungenen Auftritt. Bis in die Nacht hinein wurde im „Gut Keferloh“ gefeiert.   

80. Geburtstag Falko Kunert

18 05 31 Falko Kunert 80Zu dessen 80. Geburtstag brachte der Männergesangverein Ismaning seinem langjährigen Mitglied Falko Kunert ein Ständchen dar. Auf dessen Kleingartengrundstück am Seebach intonierten die Sänger unter der Leitung von Michael Clemens Frey zunächst das Stück „Respekt vorm Dampfschiff“, im Anschluss folgten die Stücke „Es muss ein Sonntag g’wesn sein“ und der Gefangenenchor aus Nabucco.

Der 1. Vorstand Franz Weisl berichtete von der langen aktiven Mitgliedschaft des Jubilars. Zu dessen beruflichen Werdegang bemerkte Weisl: „Du hast eine Maurerlehre begonnen, obwohl Dein Vater meinte, dass Du Musiker werden sollst. Doch Du hast Dich richtig entschieden, denn schlechte Musiker gibt es genug, gute Maurer jedoch immer zu wenig. Außerdem hast Du noch studiert und bist Architekt geworden.“

Im Anschluss wurde noch das „Weinland“ und zu späterer Stunde zu Ehren der anwesenden Damen der „Bajazzo“ gesungen. Der Chor ließ den Jubilar dreimal „Vivat hoch“ leben und feierte noch bis in die Nacht hinein mit ihm.

69. Nord-Ost-Sängertreffen in Aschheim

18 04 15 Nordost AschheimDas diesjährige Sängertreffen der Männerchöre des Münchner Nordostens fand dieses Jahr im Aschheimer Feststadel statt. Insgesamt acht Chöre aus Aschheim, Berg am Laim, Feldkirchen, Heimstetten, Ismaning, Ottobrunn, Unterföhring und Trudering boten in der von der Blasmusik Aschheim umrahmten Veranstaltungen eine breite Palette an Musikstücken dar.

Der MGV Ismaning kam vor der Pause an die Reihe: Nach dem Sängerspruch „Wer nicht liebt Wein, Weib, Gesang“ wurden unter der Leitung von Michael Clemens Frey und der Pianobegleitung von Claudia Windirsch-Schuster die Stücke „Aus der Traube in die Tonne“ und „Ein Lied geht um die Welt““ intoniert. Als Zugabe bot der Chor das Stück „Rock me“ dar.

Die überaus gelungene Veranstaltung fand mit dem gemeinsamen Absingen des Stückes „Lasset uns das Leben genießen“ ihren Abschluss. Der MGV Ismaning dankt insbesondere der Firma Vogel und seinem 2. Bass Dieter Eschbaumer für die Busfahrt nach Aschheim.

80. Geburtstag Sigl (Preckl) Max

18 04 07 80 Preckl MaxMit knapp 50 Sängern hat der Männergesangverein Ismaning seinem langjährigen aktiven 1. Bass Max Sigl, in Ismaning vor allem als Preckl Max bekannt, zum 80. Geburtstag gratuliert.

Als kleine Einstimmung wurde zunächst der Sängerspruch „Wer nicht liebt Wein, Weib, Gesang“ gesungen. Der eigentliche Auftritt wurde dann mit „Harmonie hält uns zusammen“ begonnen und es folgten die Stücke „In dar Mölltal-Leit’n“, „Die Juliska aus Budapest“ und „Ich weiß ein Fass in einem tiefen Keller“.

Der 2. Vorstand Markus Neff nannte den 6. Februar 1957 als Beginn einer jetzt über 60 Jahre bestehenden Mitgliedschaft vom Preckl Max. Neff wörtlich: „Seither bist Du nicht nur aktiver und fleißiger Sänger, sondern auch eine feste Stütze im ersten Bass und da als feste Institution auch gar nicht wegzudenken. Wir danken Dir aber auch dafür, dass Du in diesen vielen Jahren nicht nur als Sänger, sondern auch als Fähnrich, als einmaliger Unterhalter und grandioser Witzerzähler zur Verfügung standest und wo immer es nötig war Deine Unterstützung und Arbeitskraft angeboten hast.“

Der Preckl Max freute sich sichtlich über den Auftritt und dass sich der Chorleiter Michael Clemens Frey in seinem Urlaub für ihn Zeit genommen habe. Er dankte dem großen Chor für die Darbietungen.

Als Zugabe steuerte die kleine Gruppe noch das Stück „I sing a Liad für Di“ bei und speziell für die anwesenden Damen schmetterte der ganze Chor noch den „Bajazzo“. Bis in die Nacht wurde in der Halle auf dem Preckl-Hof ausgelassen gefeiert.